06.06.2009 | A-Jugend: VfL Grün-Gold – FC Anker Wismar 2:4 (0:1) | Drucken |

Anker einfach cleverer

Im letzten Saisonspiel hatte der VfL Grün-Gold den aktuellen Tabellendritten zu Gast und somit einen echten Prüfstein des eigenen gegenwärtigen Leistungsvermögens. Die Gastgeber bemühten sich in der Startphase über das eigene Mittelfeld die Sturmspitzen in Position zu bringen. Doch der FC Anker Wismar hielt mit aggressivem Pressing dagegen und kam so zu einer leichten Feldüberlegenheit. Nach 20 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften, wobei der VfL nach wie vor um ein konstruktives Aufbauspiel bemüht war.

Dabei zeigte der Gastgeber ein schwaches Deckungsverhalten sowie bei eigenem Ballbesitz eine ungenügende Laufbereitschaft. In der 26. Minute liess der VfL die Gäste am eigenen Strafraum gewähren, die mit einem 16-Meterschuß das 0:1 erzielten. Erst in der 40. Minute wieder ein Lebenszeichen der Gastgeber, doch Sebastian Lenz vergab in aussichtsreicher Position eine gute Torchance.

Auch in der 2.Halbzeit konnte sich der VfL zunächst nicht zu einer stärkeren Leistung aufschwingen. Trotzdem erspielten sich die Gastgeber in der 55. und 57. Minute (T. Barachini, Marco Heinrich) zwei gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Wesentlich cleverer sind die Gäste dann in 60. Minute und erzielten ihren zweiten Treffer zum 0:2. Zehn Minuten später wurde Tobias Barachini mit gutem Anspiel in Position gebracht und markierte den Anschlusstreffer zum 1:2. Doch die Gäste setzten den VfL weiter unter Druck und erhöhten mit zwei Toren auf 1:4. Im Schlussspurt zeigte wieder Tobias Barachini mit einem guten Solo wie es gemacht wird und  markierte den 2:4-Endstand.

VfL: Goetzke, Fischer, Rüdiger, Weidner, Schwark, Heinrich, M. Barachini, Bohn, T. Barachini, Kretschmann, Lenz, Kaatz, Gottschling.

Horst Hauschild