26.04.2009 | A-Jugend: FC Eintracht Schwerin – VfL Grün-Gold 6:2 (0:1) | Drucken |

Partie lange offen gestaltet

In diesem Auswärtsspiel beim gegenwärtigen Tabellenzweiten der Landesliga zeigte sich der VfL Grün-Gold mit einer starken Mannschaftsleistung. In der ersten Halbzeit spielte der VfL mit einer aggressiven Deckungsarbeit, über ein kreatives Mittelfeld bis zu starken Stürmerleistungen mit dem FC Eintracht voll mit. Das die Gastgeber mit einer spielerisch und läuferisch leichten Überlegenheit dominierten, war dabei nicht zu übersehen. So hatten die Hausherren dann auch in der 5. Spielminute ihre erste Torchance, doch Tobias Goetzke im VfL-Tor parierte mit einer Glanztat.

Danach zog der VfL ein gutes Kombinationsspiel über drei Stationen auf, traf zum Abschluß aber nur das Außennetz. Nach der Anfangsviertelstunde wurde der VfL stärker und hielt den Ball in den eigenen Reihen, ließ nun kaum noch größere Torchancen der Gastgeber zu. In der 36. Minute dann ein Riesensolo von Johannes Kretschmann ab der  Mittellinie, wobei er auch dem Eintrachttorwart keine Chance ließ und das 0:1 erzielte.
Nach dem Seitenwechsel leistete sich der VfL dann zu Beginn der zweiten Halbzeit in der 47. Minute eine Schaltpause und die Gastgeber kamen fast ungestört zum 1:1-Ausgleich. Doch auch danach ließ sich der VfL nicht hängen und baute weiter Druck auf das gegnerische Tor auf.

In der 59. Minute gelang Marco Heinrich mit einem Kunstschuss die erneute Gästeführung zum 1:2. Doch im Gegenzug, sowie eine Minute später kamen die Gastgeber mit einem Doppelschlag zur 3:2-Führung. In der 75. Minute dann der Knackpunkt des Spieles. Nach einem  30-Meter Freistoß erzielte Tobias Barachini aus VfL-Sicht den Ausgleichstreffer, doch der Schiedsrichter gewährt diesem Tor keine Anerkennung. Nun war der VfL am Ende seiner Kräfte und die Gastgeber erzielten noch drei weitere Tore zum 6:2-Endstand. Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung des VfL Grün-Gold.

VfL: Goetzke, Fischer, Rüdiger, Weidner, Schwark, Heinrich, M. Barachini, Bohn, T. Barachini, Kretschmann, Beer, Kaatz, Gottschling, Lenz.

Horst Hauschild